Traumwetter: Schloss "Nach Acht" • 23ºC wolkenlos • 1.046,60 hPa • PHI 10 • Frohsinn in Sicht!

Freiherr Lukas von Chronos Somnium

Lukas von Chronos Somnium
Lukas von Chronos Somnium

Liebe Bewohner von Chronos Somnium, liebe Freunde der Insel, liebe Traumreisende,

 

mit Beginn meiner Ausbildung zum Regierungsoberhaupt, möchte ich mich heute persönlich an Sie wenden. Mein Name ist Lukas von Chronos Somnium.

 

Ich bin der Sohn von Mathilda von Chronos Somnium. Meine Mutter lernte meinen Vater während ihres Abschlussjahres im Wellington College, Berkshire kennent. Die Wege der beiden trennten sich schnell wieder. Ich wurde am 31. Juli 1989 auf Chronos Somnium geboren und verlebte auf der Insel eine unbeschwerte Kindheit, umsorgt mit Liebe und Zuneigung. Das verdanke ich vor allem meinen Großeltern und natürlich auch Emma, meinem Kindermädchen. Meine Großeltern legten großen Wert auf eine solide Ausbildung ihrer Tochter und schickten sie nach meiner Geburt weiter durch die Welt der Diplomatie, doch jede freie Stunde verbrachte sie natürlich mit mir auf der Insel. Mit Emma erkundete ich Chronos Somnium.Sehr häufig hielten wir uns am Mingsee bei Emmas Familie auf. Es war wie ein zweites Zuhause für mich und Emmas kleiner Bruder Herbert war mein bester Freund. Mein Großvater erlaubte mir schließlich die kleine Dorfschule gemeinsam mit Herbert zu besuchen. Mein Großvater starb im Jahre 2000, meine Mutter hatte ihre Ausbildung gerade beendet und übernahm die Regierungsgeschäfte.

 

Mit 14 Jahren verließ ich die Insel, um wie meine Mutter das Wellington College in England zu besuchen. Ich gewöhnte mich rasch ein. Das Leben in England war so ganz anders als ich gewohnt war. Ich genoss die vielen Menschen um mich herum. Immer war jemand in der Nähe, die Schule machte so viel mehr Spaß. Und für den neuen Unterricht im Glücklichsein konnte ich Nick Baylis - der Wissenschaftler von der Universität Cambridge wird das Pilotprojekt überwachen - einige Anregungen geben, denn was für die Menschen auf Chronos Somnium selbstverständlich ist, müssen die Menschen auf dem Festland sich erst mühsam aneignen. 2007 verließ ich das College, um mich an der UNO und der WHO in Genf und am Kongress der Vereinigten Staaten in Washington weiterzubilden. 2010 wurde ich gebeten, das Wellington College beim Aufbau mehrerer Schulen in China zu unterstützen. 2011 wurde das erste Wellington College in Tianjin nahe Beijing eröffnet. Bis März 2011 übernahm ich die Unterweisung der Lehrer in Well-Being.

 

So sehr ich das Leben in der weiten Welt genoss, so gerne kehre ich jetzt, da meine Mutter mich braucht, wieder auf die Insel zurück. Je mehr Menschen auf der Insel leben werden, desto mehr muss sich das Oberhaupt um die Bewohner kümmern. Ich freue mich auch über die Öffnung der Insel und werde meinen Teil dazu beitragen, die Insel bekannter zu machen. Das erfordert natürlich ab und zu eine Reise aufs Festland. Ich reise gerne, kann dabei die Welt außerhalb Chronos Somniums kennenlernen und gleichzeitig die Insel vertreten. Die Eröffnung eines Konsulats in Nürnberg ist der erste von vielen Schritten. Die Menschen in Nürnberg waren begeistert, an diesem Traum teilhaben zu dürfen. Und was mich betrifft, ich erlerne den schönsten Beruf der Welt.

 

Lukas von Chronos Somnium